Home | Archiv



12. April 2017
"Mehr Kommunismus wagen", lese ich auf der Website des Freitag. Dort hat auch ein gewisser TXXX666 sein "Plädoyer für einen zeitgemäßen Kommunismus" veröffentlicht. Darin träumt er von einem "besseren, wahren, demokratischen Sozialismus" und tritt für die "echte Herrschaft des Volkes" sowie für eine "realistische, den Bedürfnissen permanent anzupassenden Planwirtschaft" ein. Ist echt amüsant, sich ab und zu im ideologischen Antiquitätenladen herumzudrücken. Da dachte man schon, bestimmte Dinge seien längst ausgestorben... Nein, sie existieren nach wie vor. Und die Früchte des Ganzen sind auch noch zu bewundern, in Venezuela beispielsweise, dem Hort von Freiheit, Wohlstand und Glückseligkeit. Ach, hätten wir Deutschen doch bloß einen wie Maduro… Merkel, Schulz und Göring-Eckardt hätten bei der Bundestagswahl keine Chance. Von Lindner ganz zu schweigen.
Wie war das nochmal? "Wer mit 20 kein Kommunist ist, hat kein Herz. Wer mit 40 immer noch Kommunist ist, hat keinen Verstand." Stimmt absolut. Vor allem angesichts der vielen fehlgeschlagenen Versuche, den wahren Sozialismus zu verwirklichen. Irgendwann sollte man es halt mal lernen.



© Michael Schöfer, Kleinfeldstr. 27, 68165 Mannheim
michael-schoefer.de und tag-fuer-tag.de
Telefon: 0621 / 40 93 99
E-Mail-Kontakt



Home | Archiv